Home  
Programm Eichstätt ab Do, 14.02.2019  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt /
Datenschutz
 
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 14.02.2019 bis zum Mi, 20.02.2019

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.02.2019 bis Mi, 20.02.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.02.2019 bis Mi, 20.02.2019 in kompakter Form. [weiter]

Filmplakat zu "Drachenzähmen leicht gemacht 3" | Bild: Universal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Originaltitel: How To Train Your Dragon: The Hidden World - Regie: Dean DeBlois - Darsteller: Jay Baruchel, Gerard Butler - FSK: 6 - Länge: 104 min.

Filmstudio Eichstätt
Drachenzähmen leicht gemacht 3 (2D)

Die geheime Welt.

Mit der heiß erwarteten Fortsetzung DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT von DreamWorks Animation findet eines der beliebtesten Animations-Abenteuer aller Zeiten seinen fantastischen Höhepunkt. Die besondere Verbindung zwischen dem heranwachsenden Wikinger Hicks und seinem treuen Nachtschatten-Drachen Ohnezahn entwickelte sich zu einer epischen Saga über tiefe Freundschaft und spektakuläre Abenteuer.

Zusammen mit der mutigen Astrid an seiner Seite erschuf Hicks als Stammeshäuptling von Berk eine ebenso friedliche wie manchmal chaotische Drachenutopie, die schon bald aus allen Nähten zu platzen droht. Ohnezahn behauptete sich währenddessen als Anführer der Drachen.

   
"Drachenzähmen leicht gemacht 3" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
 
16:00
18:15
20:15
 
16:00
18:15
20:15
 
16:00
18:15
20:15
14:00
16:00
18:15
20:15
 
16:00
18:15
20:15
 
16:00
18:15
20:15
 
16:00
18:15
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" | Bild: MFA+

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Martin Tischner - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 84 min.

Filmstudio Eichstätt
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

Bei den Dreharbeiten zum „Piraten-Check“ entdeckt Tobi eine Flaschenpost im Meer. Auf vergilbtem Papier steht ein geheimnisvolles Rätsel!

Um das Rätsel zu lösen, bricht Tobi zur abenteuerlichsten Reise seines Lebens auf. Sie führt ihn an den Schlund eines brodelnden Vulkans mitten im Pazifik, tief in die Unterwasserwelt Tasmaniens, durch die Eiswüste Grönlands, bis in den Großstadtdschungel Mumbais. Er begleitet Wissenschaftler, die unsere Vergangenheit erforschen, um die Probleme der Zukunft zu lösen. Er trifft Menschen, deren Heimat bedroht ist. Er entdeckt außergewöhnliche Tiere: Seedrachen! Und Bären, die Jahrzehnte ohne Wasser und sogar im Weltall überleben können.

In Mumbai gerät Tobi in eine Verfolgungsjagd, die ihn quer durch das unübersichtliche Gedränge der Megametropole führt. Erst als der Monsun die Stadt verwandelt, wird ihm klar, was unseren Planeten so einzigartig macht. Und dass er das Geheimnis unserer Erde die ganze Zeit vor Augen hatte.

   
"Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
 
16:00
 
 
16:00
14:30
 
 
16:00
 
16:00
 
16:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Immenhof" | Bild: Concorde

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Sharon von Wietersheim - Darsteller: Leia Holtwick, Laura Berlin - FSK: 0 - Länge: 105 min.

Filmstudio Eichstätt
Immenhof

Die Abenteuer eines Sommers.

Endlich Sommer! Die Mädchen vom Immenhof freuen sich auf eine unbeschwerte Zeit. Es gibt nur einen Haken – der Immenhof ist pleite und das Jugendamt steht vor der Tür, um festzustellen, ob sich die 23-jährige Charly (Laura Berlin) nach dem Tod des Vaters allein um ihre minderjährigen Schwestern Lou (Leia Holtwick) und Emmie (Ella Päffgen) kümmern kann.

Noch dazu haben die Mädchen immer wieder Ärger mit dem unfreundlichen Besitzer des Nachbargestüts Jochen Mallinckroth (Heiner Lauterbach) und seiner arroganten Pferdetrainerin Runa (Valerie Huber). Die bekommt nämlich Cagliostro, den neuen Star unter den Rennpferden nicht in den Griff und gibt Lou die Schuld daran. Lou sieht nur einen Ausweg: Sie lässt sich auf einen riskanten Deal mit Mallinckroth ein, bei dem sie nicht nur ihre geliebte Stute Holly, sondern auch den Immenhof aufs Spiel setzt. Werden die Schwestern ihr geliebtes Zuhause retten können? Und wem wird Lou ihr Herz schenken – dem coolen YouTuber Leon (Moritz Bäckerling), der auf ihrem Hof seine Sozialstunden ableisten muss, oder dem sensiblen Matz (Rafael Gareisen), den sie seit ihrer Kindheit kennt? Den Schwestern steht ein turbulenter Sommer mit schwerwiegenden Entscheidungen bevor…

   
"Immenhof" läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
 
16:00
 
16:00
     
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Green Book" | Bild: Fox

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2018 - Regie: Peter Farrelly - Darsteller: Viggo Mortensen, Mahershala Ali - FSK: 6 - Länge: 130 min.

Filmstudio Eichstätt
Green Book

Fünf Oscar-Nominierungen & drei Golden Globes! Publikumspreise auf diversen Filmfestivals (u.a. Toronto).

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.

Pressestimmen:

„Die stärksten Storys schreibt bekanntlich das Leben. So wie diese um einen latent rassistischen Einfaltspinsel, der in den 60er Jahren als Chauffeur für einen sehr gebildeten, schwarzen Musiker anheuert. Die Tour führt in den tiefsten Süden der USA - und die Abgründe der alltäglichen Diskriminierung. Aus dem ungleichen Duo werden alsbald ziemlich beste Freunde. In diese Freundschaft eingeschlossen wird auch der Zuschauer. Die beiden Helden haben durchaus ihre Ecken und Kanten. Ihrem unheimlichen Charme wird man freilich kaum widerstehen. Ebenso wenig der grandiosen, schlichten Botschaft. In zynischen Zeiten von Hass und Häme, werden humanistische, bewegende Filme zu publikumsträchtigen Leuchttürmen auf der Leinwand. Vergnüglichstes Arthaus-Kino in Bestform!“  (Text: programmkino.de)

"Regisseur und Koautor Peter Farrelly gelingt mit diesem warmherzigen, lakonisch komischen Antirassismus-Drama ein Film mit Klassiker-Qualitäten. Das ungleiche Paar ist psychologisch plausibel und ebenso pointenstark entwickelt. Mahershala Ali ("Moonlight") verleiht dem sensiblen Pianisten charismatischen Glanz. Derweil Viggo Mortensen als gutherzige Quasselstrippe dem Affen mit sichtlichem Vergnügen reichlich Zucker geben darf. Intellektuell mag das Arbeiterkind aus der Bronx kaum glänzen. Was Haltung und Werte anlangt, stellt er sie alle mit nonchalanter Selbstverständlichkeit in den Schatten: Die bigotten Bonzen in ihren feinen Villen. Die homophoben Cops. Die ehrenwerten Ladenbesitzer mit diskriminierendem Geschäftsmodell. Rasse, Bildung und Klasse sind für Toni keine Hürden. Zumindest keine, die von dem leidenschaftlichen Food-Fan mit einem Kentucky Fried Chicken-Menü nicht überwunden werden könnten. Politisches Aufklärungskino, das ausgesprochen vergnüglich und bewegend ausfällt: Nie war es so wertvoll wie heute." (Dieter Oßwald)

   
"Green Book" läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
18:00
20:30
18:00
20:30
18:00
20:30
18:00
20:30
 
20:30
18:00
20:30
18:00
20:30
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Lucky" | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

US 2017 - Regie: John Carroll Lynch - Darsteller: Harry Dean Stanton, David Lynch - FSK: 0 - Länge: 88 min.

Filmstudio Eichstätt
Lucky

„LUCKY feiert das Leben.“ FAZ

Lucky ist ein 90-jähriger Eigenbrötler, Atheist und Freigeist. Er lebt in einem verschlafenen Wüstenstädtchen im amerikanischen Nirgendwo und verbringt seine Tage mit bewährten Ritualen – Yoga und Eiskaffee am Morgen, philosophische Gespräche bei Bloody Mary am Abend. Bis er sich nach einem kleinen Unfall seiner Vergänglichkeit bewusst wird. Zeit dem Leben noch einmal auf den Zahn zu fühlen.

Voller lakonischem Humor und Country-Song-Melancholie ist LUCKY eine rührende Hommage an den Hauptdarsteller Harry Dean Stanton, gespickt mit liebenswert, skurrilen Nebenfiguren (u. a. gespielt von David Lynch). Vor der weiten amerikanischen Landschaft inszeniert Schauspieler John Carroll Lynch in seinem Regiedebüt einen poetischen Film, der das Leben feiert. LUCKY wurde auf dem Filmfestival von Locarno mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet und sorgte bei Branche und Publikum gleichermaßen für eine wahre Euphorie.

„Witzig, lakonisch und erfüllt von bärbeißiger Romantik.“ PROGRAMMKINO.DE

   
"Lucky" läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
       
18:00
   
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Das Mädchen aus dem Norden" | Bild: 24Bilder

NO/SE/DK 2017 - Regie: Amanda Kernell - Darsteller: Lene Cecilia Sparrok, Mia Sparrok - FSK: 6 - Länge: 113 min.

Filmstudio Eichstätt
Das Mädchen aus dem Norden

KDFB Frauenfilmabend.

SYNOPSIS: Im Schweden der 1930er-Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Elle Marja bemüht sich um die Anerkennung ihrer Lehrerin in der Hoffnung, so ihrem Traum von einem freien Leben näher zu kommen. Als an der Schule erniedrigende, rassen-biologische Untersuchungen durchgeführt werden, entscheidet sie sich für einen radikalen Schritt: Das intelligente, willensstarke und rebellische Mädchen bricht mit ihrer Familie und macht sich auf den Weg nach Uppsala, um eines neues, unabhängiges Leben zu führen.

   
"Das Mädchen aus dem Norden" läuft im Filmstudio.
Do,
14.02
Fr,
15.02
Sa,
16.02
So,
17.02
Mo,
18.02
Di,
19.02
Mi,
20.02
           
20:15
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.02.2019 bis Mi, 20.02.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.02.2019 bis Mi, 20.02.2019 in kompakter Form. [weiter]