Home  
Programm Eichstätt ab Do, 14.11.2019  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt /
Datenschutz
 
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 14.11.2019 bis zum Mi, 20.11.2019

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.11.2019 bis Mi, 20.11.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.11.2019 bis Mi, 20.11.2019 in kompakter Form. [weiter]

Filmplakat zu "Systemsprenger" | Bild: 24Bilder

> Film-Homepage

> Film-Trailer

> Schulmaterial

DE 2019 - Regie: Nora Fingscheidt - Darsteller: Helena Zengel, Gabriela Maria Schmeide - FSK: 12 - Länge: 118 min.

Filmstudio Eichstätt
Systemsprenger

DEUTSCHER OSCAR-KANDIDAT 2019! Berlinale-Gewinnerfilm: "Der Film ist das Wunder dieser Berlinale." Welt

Laut, wild, unberechenbar: Benni! Die Neunjährige treibt ihre Mitmenschen zur Verzweiflung. Dabei will sie nur eines: wieder zurück nach Hause!

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

"Ein bemerkenswertes Spielfilmdebüt, das jetzt schon heiß diskutiert wird." filmtabs

   
"Systemsprenger" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
       
 
18:00
 
09:30
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Deutschstunde" | Bild: Central

> Film-Homepage

> Film-Trailer

> Schulmaterial

DE 2019 - Regie: Christian Schwochow - Darsteller: Tom Gronau, Tobias Moretti - FSK: 12 - Länge: 125 min.

Filmstudio Eichstätt
Deutschstunde

"Erstklassig! Bildgewaltig und nah am Buch - dessen Inhalt seine Bedeutung bis heute nicht verloren hat." ZDF

Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen (Tom Gronau) muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang, das Blatt bleibt leer. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, diesmal zur Strafe in einer Zelle, schreibt er wie besessen seine Erinnerungen auf. Erinnerungen an seinen Vater Jens Ole Jepsen (Ulrich Noethen), der als Polizist zu den Autoritäten in einem kleinen norddeutschen Dorf zählte und den Pflichten seines Amtes rückhaltlos ergeben war.

Während des Zweiten Weltkriegs muss er seinem Jugendfreund, dem expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen (Tobias Moretti), ein Malverbot überbringen, das die Nationalsozialisten gegen ihn verhängt haben. Er überwacht es penibel, und Siggi (Levi Eisenblätter), elf Jahre alt, soll ihm helfen. Doch Nansen widersetzt sich – und baut ebenfalls auf die Hilfe von Siggi, der für ihn wie ein Sohn ist. Der Konflikt zwischen den beiden Männern spitzt sich immer weiter zu – und Siggi steht zwischen ihnen. Anpassung oder Widerstand? Diese Frage wird für Siggi entscheidend...

Anlässlich des Filmstarts stellt "Stiftung Lesen" Ihnen umfangreiches Unterrichtsmaterial für den Einsatz in Deutsch, Geschichte, Gesellschaftskunde und Ethik ab Klasse 9 zur Verfügung. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themen Pflicht, Kunst und Macht sowie der intermediale Vergleich zwischen dem Film und Siegfried Lenz' Roman. Alle Informationen und Arbeitsblätter finden Sie unter dem Link "Schulmaterial" .

   
"Deutschstunde" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
           
10:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Everest - Ein Yeti will hoch hinaus" | Bild: Universal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Regie: Todd Wilderman - Darsteller: Animation - FSK: 6 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
Everest - Ein Yeti will hoch hinaus (2D)

Eine epische Abenteuerreise von den pulsierenden Straßen Shanghais hin zu den atemberaubenden Schneelandschaften des Himalayas.

Ein kleiner Yeti ist einem Versuchslabor in Shanghai entkommen und sucht Zuflucht auf den Dächern der Millionenstadt. Dort begegnet er ausgerechnet dem neugierigen Teenager-Mädchen Yi und ihren Freunden Jin und Peng. Schnell wird klar, dass das Trio den kleinen Yeti, den sie kurzerhand auf den Namen „Everest“ taufen, nur vor dem finsteren Laborleiter Burnish und der Zoologin Dr. Zara retten können, wenn sie ihn zurück in seine Heimat bringen.

Gemeinsam begeben sich die Freunde auf eine faszinierende Reise durch sagenhafte Landschaften, wunderliche Ereignisse und magische Momente, um Everest am höchsten Punkt der Erde wieder mit seiner Familie zu vereinen.

   
"Everest - Ein Yeti will hoch hinaus" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
     
 
15:45
   
13:30
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Shaun das Schaf: UFO-Alarm" | Bild: StudioCanal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

GB 2019 - Originaltitel: Shaun the Sheep Movie: Farmageddon - Regie: Will Becher - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 86 min.

Filmstudio Eichstätt
Shaun das Schaf: UFO-Alarm

Seltsame Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham!

Aber auf der nahe gelegenen Mossy Bottom Farm hat Shaun ganz andere Dinge im Kopf, denn ständig werden seine verrückten Streiche von einem entnervten Bitzer vereitelt. Doch als plötzlich ein ebenso lustiges wie bezauberndes Außerirdischen-Mädchen mit erstaunlichen Kräften in der Nähe der Farm bruchlandet, erkennt Shaun sofort die einmalige Chance: mit Hilfe der Außerirdischen kann er jede Menge neue Späße und Abenteuer anstellen!

Gleichzeitig ist es aber auch der Beginn einer Mission, die Außerirdische wieder sicher nach Hause zu bringen…

   
"Shaun das Schaf: UFO-Alarm" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
     
14:00
   
14:00
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Addams Family" | Bild: Universal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

US 2019 - Originaltitel: The Addams Family - Regie: Greg Tiernan - Darsteller: Animation - FSK: 6 - Länge: 90 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Addams Family (2D)

DIE ADDAMS FAMILY ist mit der allerersten animierten Komödie über den schrägen Clan zurück auf der Leinwand. Und du denkst, deine Familie ist seltsam?

Der neue Film der Regisseure Conrad Vernon (Shrek, Madagascar 3- Flucht durch Europa) und Greg Tiernan (Sausage Party - Es geht um die Wurst) erzählt, wie Morticia und Gomez Addams ihr gruseliges Zuhause fanden. Und natürlich auch von den wahnwitzigen Herausforderungen, wie sie nur pubertierende Kinder wie Wednesday und Pugsley, heraufbeschwören können – insbesondere, weil sie eben ein bisschen anders sind als vermeintlich „normale“ Familien...

   
"Die Addams Family" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
 
 
 
16:15
 
14:05
 
 
 
14:15
 
   
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Mein Lotta-Leben" | Bild: Central

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Neele Leana Vollmar - Darsteller: Meggy Hussong, Yola Streese - FSK: 0 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Mein Lotta-Leben

Rotzfrech und witzig erzählt der Film vom Chaos in Lottas verrücktem Alltag, basierend auf der gleichnamigen, beliebten Bestseller-Kinderbuchreihe von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl.

Manchmal tut sich die elfjährige Lotta Petermann selbst leid. Mama Sabine kocht am liebsten Ayurdingsbums und arbeitet jetzt zu allem Überfluss auch noch im Meditationsstudio von Heiner Krishna. Papa Rainer ist meistens grummelig und ihre beiden Blöd-Brüder ärgern sie den ganzen Tag. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne – mit ihr ist alles nur halb so übel! Zusammen mit Cheyenne und dem nerdigen Mitschüler Paul hat Lotta eine Bande: Die wilden Kaninchen. Und die können eins gar nicht ausstehen: ihre eingebildete Mitschülerin Berenike (Laila Ziegler) und ihre Glamour-Girls.

Besonders fies ist, dass Berenike eine große Party feiert und alle eingeladen hat – außer Lotta und Cheyenne. Das wollen die beiden Freundinnen sich nicht gefallen lassen und hecken einen Plan nach dem anderen aus, um doch noch zur Party gehen zu können! Doch selbst die Idee, den berühmten Sänger Marlon mit zur Party zu bringen, geht nicht auf und es kommt zu einem großen Streit zwischen den beiden Freundinnen. Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie es nicht schaffen würde, die Freundschaft zu Cheyenne zu retten und dabei zu erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet.

   
"Mein Lotta-Leben" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
   
 
15:45
     
15:30
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Das perfekte Geheimnis" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Bora Dagtekin - Darsteller: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth - FSK: 12 - Länge: 118 min.

Filmstudio Eichstätt
Das perfekte Geheimnis

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone.

Und die Frage: Wie gut kennen sich diese Freunde und Paare wirklich? Als sie bei einem Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede noch so kleine WhatsApp wird gezeigt. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus – voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen, als zu Beginn des Spiels zu erwarten waren.

IN DAS PERFEKTE GEHEMNIS lassen die FACK JU GÖHTE-Filmemacher Bora Dagtekin und Lena Schömann einen Abend unter Freunden eskalieren und bringen dafür ein einmaliges Star-Ensemble an einen Tisch: Elyas M’Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz spielen die Hauptrollen.

   
"Das perfekte Geheimnis" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
 
 
20:15
15:50
18:00
20:15
15:50
18:00
20:15
15:50
18:00
20:15
15:50
18:00
20:15
15:50
18:00
20:15
15:50
18:00
20:15
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Lionhearted - aus der Deckung" | Bild: DokFest

DE 2018 - Regie: Antje Drinnenberg - Darsteller: Doku - FSK: nicht bewertet - Länge: 93 min.

Filmstudio Eichstätt
Lionhearted - aus der Deckung

DOK.tour Bayern: Gewinnerfilm Publikumspreis beim DOK.Fest München.

Ali Cukur ist Boxtrainer beim TSV 1860 München – mit Trainingshalle mitten im gentrifizierten Glockenbachviertel. Die Jugendlichen in seinem Verein kommen zum Teil aus schwierigen Verhältnissen. Seine Herzensaufgabe: die Wut der jungen Menschen einzufangen und ins Positive zu wenden. Dabei ist Ali Trainer, Vertrauensperson und Vaterfigur in einem. Seine Schützlinge kämpfen um Anerkennung und ihren Platz in der Gesellschaft.

Ihr Leben scheint hart – doch ein Trainingscamp in Ghana zeigt: Anderswo sind die Umstände noch schwieriger. Der Aufenthalt bei den afrikanischen Kollegen spornt die Jugendlichen an, Rückschläge zu überwinden, zusammenzuhalten und nicht aufzugeben. Eine Sportlergeschichte über Kampfgeist und Gemeinschaftsgefühl: "Einmal Löwe, immer Löwe!"

   
"Lionhearted - aus der Deckung" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
       
16:15
 
 
 
 
18:40
 
17:05
 
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Nur die Füße tun mir leid" | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

DE 2019 - Regie: Gabi Röhrl - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 94 min.

Filmstudio Eichstätt
Nur die Füße tun mir leid

900 Kilometer Jakobsweg!

Mittendrin, statt nur dabei: Gabi Röhrl nimmt Sie in „Nur die Füße tun mir leid“ mit auf eine einzigartige Jakobsweg-Dokumentation. Der Weg beginnt in St. Jean Pied de Port, einem kleinen französischen Städtchen am Fuße der Pyrenäen. Von dort aus brechen jedes Jahr unzählige Menschen auf, um das 800 km entfernte Santiago de Compostela zu erreichen.

Erleben Sie große und kleine Glücksmomente mit den Pilgern, beeindruckende Landschaften und interessante Begegnungen. Erklimmen Sie mit ihnen steile Bergpässe, queren karge Hochebenen und schwelgen in grünen Landschaften. Emotionales Finale ist die Ankunft bei der großen Kathedrale – ein bewegendes Schauspiel. Der Film zeigt Ihnen, wie es wirklich ist, diesen strapaziösen Weg auf sich zu nehmen – und dabei ein Stück weit zu sich selbst zu finden.

   
"Nur die Füße tun mir leid" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
 
 
18:15
 
 
18:15
 
 
18:15
 
 
17:00
 
 
 
 
18:45
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Ich war noch niemals in New York" | Bild: Universal

> Film-Homepage

> Film-Trailer

DE 2019 - Regie: Philipp Stölzl - Darsteller: Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu - FSK: 0 - Länge: 128 min.

Filmstudio Eichstätt
Ich war noch niemals in New York

Nach dem Millionen-Erfolg auf deutschen Bühnen!

Für Lisa Wartberg, erfolgsverwöhnte Fernsehmoderatorin und Single, steht ihre Show an erster Stelle. Doch dann verliert ihre Mutter Maria nach einem Unfall ihr Gedächtnis, kommt ins Krankenhaus und kann sich nur noch an eines erinnern: Sie war noch niemals in New York!

Kurzentschlossen flieht Maria und schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes. Gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer Mutter und spürt sie tatsächlich auf der „MS Maximiliane“ auf. Doch bevor die beiden Maria wieder von Bord bringen können, legt der Ozeandampfer auch schon ab und die drei finden sich auf einer unfreiwilligen Reise über den Atlantik wieder. Lisa lernt an Bord Axel Staudach und dessen Sohn Florian kennen. Axel ist so gar nicht Lisas Typ, doch durch eine Reihe unglücklicher Missgeschicke kommen sich die beiden schließlich näher... Mutter Maria trifft auf Eintänzer Otto, der behauptet, eine gemeinsame Vergangenheit mit ihr zu haben - was Maria mangels Gedächtnis natürlich nicht überprüfen kann. Und Fred verliebt sich Hals über Kopf in den griechischen Bordzauberer Costa. So verläuft die turbulente Schiffsreise - mit mehrmaligem Finden und Verlieren der Liebe und jeder Menge Überraschungen - nach New York.

   
"Ich war noch niemals in New York" läuft im Filmstudio.
Do,
14.11
Fr,
15.11
Sa,
16.11
So,
17.11
Mo,
18.11
Di,
19.11
Mi,
20.11
 
20:20
20:20
20:20
20:20
20:20
20:20
Tel. Reservierungen tgl. ab dem ersten Filmstart: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.11.2019 bis Mi, 20.11.2019 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 14.11.2019 bis Mi, 20.11.2019 in kompakter Form. [weiter]