Home  
Programm Eichstätt ab Do, 22.06.2017  
Programm Eichstätt ab Do, 29.06.2017  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 29.06.2017 bis zum Mi, 05.07.2017

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 29.06.2017 bis Mi, 05.07.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 29.06.2017 bis Mi, 05.07.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 22.06.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 22.06.2017 bis Mi, 28.06.2017 in kompakter Form. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 22.06.2017 bis Mi, 28.06.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team" | Bild: Warner

US 2017 - Originaltitel: Bob the Builder: Mega Machines - Regie: Colleen Morton, Stuart Evans - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 60 min.

Filmstudio Eichstätt
Bob der Baumeister - Das Mega Team

Das erste Kinoabenteuer! „Gerade für die jüngsten Kinofans eine absolute Empfehlung!“ – Deutsche Film- und Medienbewertung

Baggi, Buddel und Heppo können es gar nicht erwarten, Bob bei seinem bisher größten Projekt zu helfen - einen Damm zu bauen und einen alten Steinbruch in ein Wasserreservoir zu verwandeln, um Hochhausen mit frischen Wasser zu versorgen. Bob heuert Conrad an, der mit seinen Riesenmaschinen Rumms, Kracher und Ace helfen soll, den Steinbruch zu räumen.

Conrad, hätte aber auch gerne den Auftrag zum Bau des Reservoirs gehabt und versucht daher, Bobs guten Ruf zu schaden indem er den Staudamm unsicher macht. Zum Glück bemerkt Bob rechtzeitig, dass die Dinge nicht laufen wie sie sollten... und dass nur er und sein Team Hochhausen retten können!

   
"Bob der Baumeister - Das Mega Team" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
 
 
16:30
 
 
16:30
 
16:00
 
14:45
 
 
 
 
16:00
 
 
 
16:30
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Die Schlümpfe 3" | Bild: Sony

> Film-Homepage

US 2016 - Originaltitel: Smurfs: The Lost Village - Regie: Kelly Asbury - Darsteller: Mandy Patinkin, Demi Lovato - FSK: 0 - Länge: 90 min.

Filmstudio Eichstätt
Die Schlümpfe 3 (2D)

Das verlorene Dorf!

In diesem komplett animierten, völlig neuen Schlumpf-Abenteuer begibt sich Schlumpfine mit einer geheimnisvollen Karte und ihren Freunden Schlaubi, Hefti und Clumsy auf eine aufregende Reise in den „Verbotenen Wald“, der voller magischer Kreaturen ist. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie das „Verlorene Dorf“ ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt.

Die Reise der Schlümpfe wird zur reinsten Achterbahnfahrt voller Action und Gefahren – und an ihrem Ende steht nichts Geringeres als die Enthüllung des größten Geheimnisses in der Schlumpf-Geschichte!

   
"Die Schlümpfe 3" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
   
15:00
       
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde" | Bild: UPI

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Isabell Suba - Darsteller: Laila Meinecke, Rosa Meinecke - FSK: 0 - Länge: 96 min.

Filmstudio Eichstätt
Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde

Unzertrennlich: Hanni & Nanni!

Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat zu verbringen statt daheim in Berlin, finden die Zwillinge Hanni und Nanni mehr als uncool. Aber ihre Mutter Susanne bleibt hart: Sie selbst ist beruflich unterwegs, und wenn Hannis und Nannis Vater Charlie allein auf die Zwillinge aufpassen muss, kommt nur Chaos dabei heraus ... So landen die beiden Mädchen im Internat Lindenhof.

Die Zwillinge beschließen, so viel Unsinn wie möglich anzustellen, damit sie noch innerhalb der Probezeit wieder von der Schule fliegen. Doch dann findet Nanni unter den Reitschülerinnen neue Freunde und im Pferd Pegasus eine Aufgabe, während Hanni weiter an ihrem Rausschmiss arbeitet. Zum ersten Mal in ihrem Leben gehen die Zwillinge getrennte Wege.

Als Hanni im Wald auf den grummeligen Godehard (Henry Hübchen) mit seinem Hund Lochness trifft, ahnt sie nicht, dass in Godehards Haus der Schlüssel zu dem Geheimnis versteckt ist, das den Lindenhof vor dem drohenden Verkauf bewahren kann... Werden die Zwillinge sich wieder zusammen raufen? Und können sie das Internat retten?

   
"Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
 
15:00
 
15:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "The Boss Baby" | Bild: Fox

> Film-Homepage

US 2017 - Originaltitel: The Boss Baby - Regie: Tom McGrath - Darsteller: Miles Christopher Bakshi, Alec Baldwin, Eric Bell Jr., Steve Buscemi - FSK: 6 - Länge: 97 min.

Filmstudio Eichstätt
The Boss Baby (2D)

DreamWorks Animation und der Regisseur von MADAGASCAR laden Sie ein, ein ziemlich außergewöhnliches Baby kennenzulernen!

Er trägt einen Anzug, spricht mit der Stimme und dem Esprit von Alec Baldwin, und spielt die Hauptrolle in Dreamworks Animationskomödie THE BOSS BABY. THE BOSS BABY ist die lustige und universelle Geschichte, wie die Geburt eines neuen Babys das Familienleben grundlegend verändert. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht eines entzückenden Erzählers, einem ungestümen und fantasievollen siebenjährigen Jungen namens Tim.

Dreamworks THE BOSS BABY ist eine authentische und unterhaltsame Komödie für alle Altersgruppen - mit der verschmitzten, herzerwärmenden Botschaft über die Bedeutsamkeit von Familie.

   
"The Boss Baby" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
   
 
16:45
16:00
 
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Jahrhundertfrauen" | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

US 2016 - Originaltitel: 20th Century Women - Regie: Mike Mills - Darsteller: Annette Bening, Elle Fanning - FSK: 0 - Länge: 118 min.

Filmstudio Eichstätt
Jahrhundertfrauen

„So wahr und so schön, dass man es nicht fassen kann.“ GALORE

„Ein wunderschöner Film.“ (Die Zeit) – „Ein Meisterwerk. Einer der schönsten Filme über das Erwachsenwerden seit Jahren.“ (Der Spiegel)

Kalifornien, Ende der 70er Jahre – eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft. Dorothea Fields (Annette Bening), eine energische und selbstbewusste Frau Mitte 50, erzieht ihren Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) ohne den Vater, holt sich aber Unterstützung von zwei jungen Frauen: Abbie (Greta Gerwig), die freigeistige und kreative Mitbewohnerin, und Jamies beste Freundin Julie (Elle Fanning), ein gleichermaßen intelligentes wie provokatives Mädchen.

So verschieden sie sind, alle vier stehen für einander ein – und es gelingt ihnen eine Bindung für das ganze Leben zu schaffen.

„Sollten Sie vorhaben, dieses Jahr nur ein einziges Mal ins Kino zu gehen, dann bitte in diesen Film. Besser geht's nicht. Starke, unvergessliche Frauenfiguren, mit Liebe und schlauem Witz gezeichnet und wunderbar gespielt. Gehört ab sofort zu meinen ewigen Lieblingsfilmen.“ BRIGITTE

   
"Jahrhundertfrauen" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
         
16:45
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Beuys" | Bild: Piffl

> Film-Homepage

DE 2017 - Originaltitel: Beuys - Regie: Andres Veiel - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 107 min.

Filmstudio Eichstätt
Beuys

Ein einzigartiges Zeitdokument: „Beuys“ ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume.

Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er uns schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“.

Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er grinsend. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

   
"Beuys" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
 
17:00
 
17:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Code of Survival" | Bild: DENKmal

> Film-Homepage

DE 2016 - Regie: Bertram Verhaag - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 95 min.

Filmstudio Eichstätt
Code of Survival

"Die Geschichte vom Ende der Gentechnik" plädiert für eine neue Nachhaltigkeit.

Bertram Verhaag fühlt sich als Produzent, Autor und Regisseur ausschließlich politischen, umweltpolitischen und sozialen Themen verpflichtet. Wie z.B. der Frage, welche Art von Landwirtschaft das Überleben auf unserem Planeten sichern kann.

Millionen Tonnen des Wirkstoffs Glyphosat, werden Jahr für Jahr weltweit auf Felder ausgebracht. Diese Giftwaffe wird jedoch stumpf, die Ernten werden kleiner. In seinem Film setzt Verhaag dieser Form der zerstörerischen Landwirtschaft drei nachhaltige Projekte entgegen -die Teeplantage AMBOOTIA in Indien, das Projekt SEKEM in Ägypten und den Biobauern FRANZ AUNKOFER ln Zusammenarbeit mit Oikocredit Förderkreis Bayern e.V.

Die internationale Genossenschaft Oikocredit finanziert mit dem Geld ihrer AnlegerInnen sozial orientierte Unternehmen und Organisationen im Globalen Süden, u.a. auch AMBOOTIA und SEKEM.

   
"Code of Survival" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
17:00
     
17:00
 
17:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Ein Kuss von Béatrice" | Bild: 24 Bilder

> Film-Homepage

FR 2017 - Regie: Martin Provost - Darsteller: Catherine Deneuve, Catherine Frot - FSK: 6 - Länge: 117 min.

Filmstudio Eichstätt
Ein Kuss von Béatrice

"Bewegend, lustig und voller Poesie." Elle

Von einem Tag auf den anderen steht Claires (Catherine Frot) Leben auf dem Kopf. Die Klinik, in der sie seit Jahren mit Leib und Seele als Hebamme arbeitet, schließt. Claires einziger Sohn eröffnet ihr, dass er Vater wird und sein Medizinstudium abbricht. Dann verliebt sie sich noch in Paul, den humorvollen Nachbarn aus der Kleingartenkolonie. Und als wäre das alles noch nicht genug, platzt Béatrice (Catherine Deneuve) in ihr Leben.

Béatrice ist die ehemalige Geliebte ihres verstorbenen Vaters und genau das Gegenteil der gewissenhaften und zurückhaltenden Claire. Sie ist extravagant, laut, egoistisch und lebenslustig: Welten prallen auf einander. Doch Béatrice wäre nicht Béatrice, wenn sie nicht auch noch ein paar Überraschungen auf Lager hätte. Überraschungen, die Claires Leben für immer verändern...

   
"Ein Kuss von Béatrice" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
 
17:45
 
17:45
 
 
17:45
 
17:10
 
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt... " | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 127 min.

Filmstudio Eichstätt
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt...

3 Jahre und 110 Tage auf Weltreise. Einmal um die ganze Welt, in den Taschen fast kein Geld.

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika.

Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

„Die Geschichte ihrer Reise ist wohltuend, sie macht gute Laune. Vor allem aber macht sie Hoffnung. Es ist in dieser Zeit genau die richtige Antwort auf Misstrauen, Angst und Fremdenhass.“ (SWR-Fernsehen)

„Während wieder Zäune gezogen und sogar über Mauern diskutiert wird, machen Gwen Weisser und Patrick Allgaier vor, wie spielerisch leicht sich kulturelle Grenzen überwinden lassen, wenn man bereit dazu ist. Der richtige Film zur richtigen Zeit. Eine Hommage an die Menschheit.“ (Badische Zeitung)

   
"WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt... " läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
       
17:45
 
17:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Maria Mafiosi" | Bild: 24 Bilder

> Film-Homepage

DE 2017 - Originaltitel: Maria Mafiosi - Regie: Jule Ronstedt - Darsteller: Antonella Attili, Lisa Potthoff - FSK: 12 - Länge: 93 min.

Filmstudio Eichstätt
Maria Mafiosi

Höchst vergnügliche Kinokost!

Es scheint ‚alles paletti‘ zu sein, im so ausgelassenen Leben der hochschwangeren Polizistin Maria Moosandl aus Landsberg am Lech. Der Job macht ihr Spaß und sie freut sich auf die Zukunft mit dem vor den Angehörigen noch geheim gehaltenen Vater, Rocco Pacelli. Dass sie vor dem Mutterschutz eine ruhige Kugel schieben kann, dafür sorgt ihr Papa Jürgen, der als ihr Chef bei der Polizei die Zügel in der Hand hält. Der junge Italiener Rocco Pacelli ist Sohn des Pizzeria-Besitzers und – wie sich herausstellt - Kleinstadt-Paten Silvio. Rocco will seinen Eltern jetzt endlich die gute Nachricht von dem Nachwuchs und seiner Hochzeit überbringen. Doch so einfach wie er sich das vorstellt, geht das nicht...

In der spritzigen bayerischen Krimikomödie MARIA MAFIOSI trifft eine rasante italienische „famiglia“ auf eine coole bayerische Polizistenfamilie – italienisches Heißblut auf bayerische Gelassenheit. Das Drehbuch der frischen und temporeichen Geschichte entwickelte die Schauspielerin Jule Ronstedt („Wer früher stirbt, ist länger tot...“) als Autorin gemeinsam mit Produzent Sven Burgemeister.

   
"Maria Mafiosi" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
19:00
19:00
19:00
19:00
19:00
19:00
19:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Bauer unser" | Bild: MFA+

> Film-Homepage

AT 2016 - Originaltitel: Bauer unser - Regie: Robert Schabus - Darsteller: José Bové, Fritz Grojer, Benedikt Haerlin, Phil Hogan - FSK: 0 - Länge: 92 min.

Filmstudio Eichstätt
Bauer unser

BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht.

Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Doku vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.

BAUER UNSER ist ein sehenswerter und spannender Film, in dem deutlich wird, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Weit entfernt von rosigen Bildern einer ländlichen Idylle gibt es dennoch Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Bio-Schafzüchterin Maria Vogt eigenhändig Schafe melkt und frohlockt: "Hey, es geht ja auch ganz anders!"

BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als Konsument das Bekenntnis abzulegen: "Bauer unser". Der Film wurde von Helmut Grassers AllegroFilm produziert, die schon WE FEED THE WORLD und MORE THAN HONEY sehr erfolgreich in die Kinos gebracht hat.

   
"Bauer unser" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
         
19:30
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Wonder Woman" | Bild: Warner

> Film-Homepage

US 2017 - Regie: Patty Jenkins - Darsteller: Gal Gadot, Chris Pine - FSK: 12 - Länge: 141 min.

Filmstudio Eichstätt
Wonder Woman (2D)

DER Hit aus Amerika – der erfolgreichste Film einer RegisseurIN überhaupt: Actionreiches Fantasy-Abenteuer mit Gal Gadot als Amazonen-Kämpferin.

Vor ihrem Siegeszug als Wonder Woman wurde die Amazonenprinzessin Diana zu einer unüberwindlichen Kriegerin ausgebildet. Sie wuchs in einem abgelegenen Inselparadies auf – erst von einem notgelandeten amerikanischen Piloten erfährt sie von den fürchterlichen Konflikten im Rest der Welt.

Darauf verlässt sie ihre Heimat, weil sie überzeugt ist, dass sie der bedrohlichen Situation Herr werden kann. In dem Krieg, der alle Kriege beenden soll, kämpft Diana an der Seite der Menschen, entdeckt allmählich ihr volles Potenzial … und ihre wahre Bestimmtung.

„Ein Frauenwunder aus Hollywood. Einer der besten Blockbuster der letzten Zeit.“ (Der Spiegel)

„Wonder Woman“ ist genau die Figur, die das erschöpfte Jungs-Genre des Superheldenfilms so dringend gebraucht hat.“ (Süddeutsche Zeitung)

   
"Wonder Woman" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
20:00
20:00
20:00
 
20:00
 
20:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Wonder Woman" | Bild: Warner

> Film-Homepage

US 2017 - Regie: Patty Jenkins - Darsteller: Gal Gadot, Chris Pine - FSK: 12 - Länge: 141 min.

Filmstudio Eichstätt
Wonder Woman (OV)

Englische Fassung.

Vor ihrem Siegeszug als Wonder Woman wurde die Amazonenprinzessin Diana zu einer unüberwindlichen Kriegerin ausgebildet. Sie wuchs in einem abgelegenen Inselparadies auf – erst von einem notgelandeten amerikanischen Piloten erfährt sie von den fürchterlichen Konflikten im Rest der Welt.

Darauf verlässt sie ihre Heimat, weil sie überzeugt ist, dass sie der bedrohlichen Situation Herr werden kann. In dem Krieg, der alle Kriege beenden soll, kämpft Diana an der Seite der Menschen, entdeckt allmählich ihr volles Potenzial … und ihre wahre Bestimmtung.

„Ein Frauenwunder aus Hollywood. Einer der besten Blockbuster der letzten Zeit.“ (Der Spiegel)

„Wonder Woman“ ist genau die Figur, die das erschöpfte Jungs-Genre des Superheldenfilms so dringend gebraucht hat.“ (Süddeutsche Zeitung)

   
"Wonder Woman" (OV) läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
     
20:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Monsieur Pierre geht online" | Bild: Neue Visionen

> Film-Homepage

DE/FR 2016 - Originaltitel: Un profil pour deux - Regie: Stéphane Robelin - Darsteller: Pierre Richard, Yaniss Lespert - FSK: 0 - Länge: 99 min.

Filmstudio Eichstätt
Monsieur Pierre geht online

Französisches Kino vom Feinsten gelingt dem Regisseur des Kinohits „Und wenn wir alle zusammenziehen?“.

Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen.

Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage.

"Regisseur Stéphane Robelin sorgt mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie für gute Laune jenseits aller Altersgrenzen. Vor allem sein Hauptdarsteller Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) ist ein wahrer Glücksgriff." programmkino.de

"Für den Zuschauer wird Monsieur Pierre geht online zum Rendezvous mit einem Vergnügen, das herzhaft lachen, aber auch wehmütige Momente liebgewinnen lässt." Radio Köln

   
"Monsieur Pierre geht online" läuft im Filmstudio.
Do,
29.06
Fr,
30.06
Sa,
01.07
So,
02.07
Mo,
03.07
Di,
04.07
Mi,
05.07
20:45
20:45
20:45
20:45
20:45
20:45
20:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 29.06.2017 bis Mi, 05.07.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 22.06.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 22.06.2017 bis Mi, 28.06.2017 in kompakter Form. [weiter]