Home  
Programm Eichstätt ab Do, 16.11.2017  
Programm Eichstätt ab Do, 23.11.2017  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 23.11.2017 bis zum Mi, 29.11.2017

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.11.2017 bis Mi, 29.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.11.2017 bis Mi, 29.11.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 16.11.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 in kompakter Form. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "Der kleine Vampir" | Bild: Walt Disney

> Film-Homepage

DE/DK/NL 2017 - Regie: Richard Claus, Karsten Kiilerich, - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 81 min.

Filmstudio Eichstätt
Der kleine Vampir

Alterslos sein – was für Unsereins verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude!

"Mit erfreulich viel Sorgfalt und Aufwand entstand ein lustig schauriges Gruselabenteuer mit witzigen Dialogen, viel Action und sogar mit fliegenden Vampirkühen." programmkino.de

Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburtstagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die strengen elterlichen Regeln und begeht eine Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und dessen Assistenten Manni auf die Spur der Familie führt. Als die beiden Schurken die gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und die Eltern in Sicherheit bringen und zu Verwandten in den Schwarzwald fliehen. Hier verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern.

Als Fan von Grusel¬geschichten freut er sich riesig, endlich mal einen waschechten Vampir kennenzulernen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten schließen die beiden ungleichen Jungen Freundschaft und versuchen gemeinsam, Geiermeier und Manni endgültig das Handwerk zu legen und den Vampirclan aus der Gruft zu befreien …

   
"Der kleine Vampir" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
 
 
16:15
 
16:15
13:00
 
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Maudie" | Bild: Filmwel

> Film-Homepage

CA/IE 2016 - Regie: Aisling Walsh - Darsteller: Sally Hawkins, Ethan Hawke - FSK: 12 - Länge: 116 min.

Filmstudio Eichstätt
Maudie

So berührend gespielt, dass einem das Herz aufgeht. Unbedingt ansehen!

Kanada, 1930er Jahre. Everett Lewis (Ethan Hawke) lebt als Hausierer zurückgezogen an der Ostküste. Gegen die Einsamkeit und für etwas Ordnung in seiner kleinen Kate entscheidet er sich, eine Haushälterin zu engagieren. Aber auf seine Annonce meldet sich einzig Maud Dowley (Sally Hawkins). Als Kind an rheumatischer Arthritis erkrankt, ist sie sehr zierlich, humpelt und ihre Hände sind verkrüppelt. Maud hat nur einen Wunsch, sie will weg von der Familie, die ihr nichts zutraut. Und sie will malen. Die ersten Ölfarben bekommt sie von Everett geschenkt. Da hat er längst erkannt, dass Maud als Haushälterin nichts taugt. Statt zu putzen, bemalt sie lieber Stück für Stück das ganze Haus mit farbenfrohen Bildern. Doch trotz alledem, oder gerade deswegen, empfindet Everett mehr und mehr für Maud, auch wenn Liebe und zarte Gefühle bisher in seinem Leben nicht vorkamen.

MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit.

   
"Maudie" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
     
13:45
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Paddington 2" | Bild: Studio Canal

> Film-Homepage

GB/FR 2017 - Regie: Paul King - Darsteller: Ben Whishaw, Hugh Bonneville - FSK: 0 - Länge: 103 min.

Filmstudio Eichstätt
Paddington 2

Bärenstark!

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk.

Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns setzen sich auf die Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint...

   
"Paddington 2" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
15:00
17:00
19:00
15:00
17:00
19:00
15:00
17:00
19:00
15:00
17:00
19:00
15:00
17:00
 
15:00
17:00
 
 
17:00
19:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Paddington 2" | Bild: Studio Canal

> Film-Homepage

GB/FR 2017 - Regie: Paul King - Darsteller: Ben Whishaw, Hugh Bonneville - FSK: 0 - Länge: 103 min.

Filmstudio Eichstätt
Paddington 2 (engl. OV)

Englische Originalfassung!

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk.

Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns setzen sich auf die Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint...

   
"Paddington 2" (engl. OV) läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
       
19:00
19:00
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Fack ju Göhte 3" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Bora Dagtekin - Darsteller: Elyas M'Barek, Jella Haase - FSK: 12 - Länge: 119 min.

Filmstudio Eichstätt
Fack ju Göhte 3

Finalfack.

Die Goethe-Gesamtschule öffnet zum dritten Mal ihre Türen und Metalldetektoren. Im politisch unkorrekten Finale der Trilogie um Herrn Müller und seine Problemschüler Chantal, Danger und Co nimmt die Underdog-Truppe nochmal den Kampf gegen das deutsche Bildungssystem auf.

„So viele Buchstaben... und Wörter!“ Herr Müller (Elyas M'Barek) versucht, Chantal, Danger , Zeynep und den Rest der Klasse durch das Abitur zu bringen. Was haben Faust 2, gechippte Hunde und Superman damit zu tun? Spielen die Monsterschüler tatsächlich mit dem Gedanken zu lernen - oder sind sie so renitent wie immer? Und wer mobbt hier eigentlich wen? Diese und weitere Fragen klärt "Fack ju Göhte 3"

   
"Fack ju Göhte 3" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
   
 
20:15
15:45
 
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Maleika" | Bild: Camino

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Matto Barfuss - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 106 min.

Filmstudio Eichstätt
Maleika

Drei Jahre lang hat der engagierte Filmemacher Matto Barfuss Raubtiere hautnah begleitet.

Regisseur Matto Barfuss ist der breiten Öffentlichkeit als der „Gepardenmann“ bekannt, lebte zwischen 1996 bis 2002 in Tansania über 25 Wochen lang mit einer wilden Gepardenfamilie zusammen. Er ist Fotograf, Maler, Autor und leidenschaftlicher Tierfilmer. Seine Berichte und Bildbände über die Zeit in der Wildnis machten ihn weltweit bekannt. Matto Barfuss ist UNESCO-Fotopreisträger, er ist UN-Botschafter für biologische Vielfalt und Tierschützer.

2013 sollte erneut ein Raubtier sein Leben verändern: Matto Barfuss traf auf die Gepardin Maleika, die im darauf folgenden Jahr sechs Jungen das Leben schenkte … ab sofort wich der Filmemacher nicht mehr von ihrer Seite.

Sein Film MALEIKA zeigt die gleichnamige und mittlerweile weltweit berühmte Gepardin bei der Aufzucht ihrer Jungen. Mit großer Liebe und beeindruckenden Opfern gelingt es ihr, ihre Gepardenkinder großzuziehen. Dabei ist die Natur tagtäglich unerbittlich. Doch nichts ist stärker als die bedingungslose Liebe der Katzenmutter sowie der Wille und Drang ihrer Kleinen, einmal ebenso groß und stark zu werden wie ihre Mutter.

   
"Maleika" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
16:00
     
16:00
16:00
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Körper und Seele" | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

HU 2017 - Originaltitel: A Teströl és Lélekröl - Regie: Ildikó Enyedi - Darsteller: Morcsányi Géza, Alexandra Borbély - FSK: 12 - Länge: 116 min.

Filmstudio Eichstätt
Körper und Seele

Was für eine Liebesgeschichte: der Berlinale-Gewinnerfilm. Romantisch & packend.

Die introvertierte Maria und ihr neuer Kollege Endre stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.

Der Berlinale-Gewinner erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor. Die beiden Hauptdarsteller beeindrucken mit ihrem zarten und zugleich intensiven Spiel.

KÖRPER UND SEELE ist ein magisches Arthouse-Highlight, das nicht nur die Berlinale-Jury überzeugte, sondern auch zum Publikumsliebling des Festivals avancierte. Der Film wurde auf der diesjährigen Berlinale zudem mit dem Fipresci-Preis des Internationalen Verbandes der Filmkritik und dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.

„Ein sensibel und fantasievoll erzählter Film über die Mühsal, sich anderen Menschen zu öffnen und die Schönheit, wenn es gelingt.“ Spiegel.de

"Ein grandioses Stück Kino." Der Tagesspiegel

   
"Körper und Seele" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
18:00
           
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Mord im Orient Express" | Bild: Fox

> Film-Homepage

US 2017 - Originaltitel: Murder on the Orient Express - Regie: Kenneth Branagh - Darsteller: Kenneth Branagh, Daisy Ridley - FSK: 12 - Länge: 115 min.

Filmstudio Eichstätt
Mord im Orient Express

Jeder ist ein Verdächtiger: Kenneth Branagh verkörpert Hercule Poirot.

Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt MORD IM ORIENT EXPRESS die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.

   
"Mord im Orient Express" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
 
20:45
18:00
20:45
18:00
20:45
18:00
 
 
20:45
 
20:45
 
20:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Murder on the Orient Express" | Bild: Fox

> Film-Homepage

US 2017 - Originaltitel: Murder on the Orient Express - Regie: Kenneth Branagh - Darsteller: Kenneth Branagh, Daisy Ridley - FSK: 12 - Länge: 115 min.

Filmstudio Eichstätt
Murder on the Orient Express (OV)

Englische Originalfassung!

Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt MORD IM ORIENT EXPRESS die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.

   
"Murder on the Orient Express" (OV) läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
     
20:45
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Untitled" | Bild: RealFiction

> Film-Homepage

AT 2017 - Regie: Michael Glawogger, Monika Willi - Darsteller: Doku - FSK: 12 - Länge: 107 min.

Filmstudio Eichstätt
Untitled

„Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt." Michael Glawogger

Mehr als zwei Jahre nach dem plötzlichen Tod von Michael Glawogger im April 2014 realisiert Monika Willi einen Film aus jenem Material, das während der 4 Monate und 19 Tage dauernden Reise durch den Balkan, Italien, Nordwest- und Westafrika entstanden ist.

Eine Reise durch die Welt, um zuzuhören, zu beobachten und zu erleben – mit aufmerksamen Augen, mutig und offen. Serendipity ist das Konzept dieses Films – vom Dreh bis zum Schnitt.

   
"Untitled" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
       
18:00
18:00
18:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Django" | Bild: Weltkino

> Film-Homepage

FR 2017 - Originaltitel: Django - Regie: Etienne Comar - Darsteller: Reda Kateb, Cécile de France - FSK: 12 - Länge: 117 min.

Filmstudio Eichstätt
Django

Das spannende Porträt der großen Musik-Legende Django Reinhardt – der Eröffnungsfilm der Berlinale.

Frankreich 1943, zur Zeit der deutschen Besatzung. Der begnadete Jazzgitarrist und -komponist Django Reinhardt ist auf dem Gipfel seines Erfolges. Abend für Abend spielt er in ausverkauften Sälen und begeistert die Zuhörer mit seinem Gypsy-Swing – einer Musik voller Lebenslust und Witz, der sich auch die Besatzer nicht entziehen können. Während viele andere Sinti in ganz Europa verfolgt und in Konzentrationslagern umgebracht werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen. Bis ihn Vertreter des NS-Propagandaapparats auffordern, auf Tournee nach Deutschland zu gehen, um gegen die US-amerikanische „Negermusik“ anzuspielen.

Django Reinhardt weigert sich. Eine Pariser Verehrerin hilft ihm, seiner schwangeren Frau und seiner Mutter unterzutauchen und in ein Dorf in der Nähe der Schweizer Grenze zu gelangen. Hier trifft er auf Mitglieder seiner weitverzweigten Familie, die ebenfalls auf der Flucht sind. Als er mit Frau und Mutter über den Genfer See zu fliehen versucht, sind ihm die Nazis dicht auf den Fersen.

   
"Django" läuft im Filmstudio.
Do,
23.11
Fr,
24.11
Sa,
25.11
So,
26.11
Mo,
27.11
Di,
28.11
Mi,
29.11
20:15
20:15
 
20:15
20:15
20:15
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.11.2017 bis Mi, 29.11.2017 in kompakter Form. [weiter]

Programm ab Do, 16.11.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 in kompakter Form. [weiter]