Home  
Programm Eichstätt ab Do, 16.11.2017  
Programm Eichstätt ab Do, 23.11.2017  
Kinoprogramm Neuburg  
Vorschau  
Akzente Filmreihe  
Frauenfilmabend  
Kino-Infos  
Eintritt / Gutscheine  
Newsletter  
Links & Partner  
Impressum / Kontakt  
     
     
  Asthe  
     
   
     
   
     
   
 

Kinoprogramm Filmstudio
Spielwoche vom Do, 16.11.2017 bis zum Mi, 22.11.2017

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 in kompakter Form. [weiter]

Vorschau auf das Programm ab Do, 23.11.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.11.2017 bis Mi, 29.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Filmplakat zu "Fack ju Göhte 3" | Bild: Constantin

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Bora Dagtekin - Darsteller: Elyas M'Barek, Jella Haase - FSK: 12 - Länge: 119 min.

Filmstudio Eichstätt
Fack ju Göhte 3

Finalfack.

Die Goethe-Gesamtschule öffnet zum dritten Mal ihre Türen und Metalldetektoren. Im politisch unkorrekten Finale der Trilogie um Herrn Müller und seine Problemschüler Chantal, Danger und Co nimmt die Underdog-Truppe nochmal den Kampf gegen das deutsche Bildungssystem auf.

„So viele Buchstaben... und Wörter!“ Herr Müller (Elyas M'Barek) versucht, Chantal, Danger , Zeynep und den Rest der Klasse durch das Abitur zu bringen. Was haben Faust 2, gechippte Hunde und Superman damit zu tun? Spielen die Monsterschüler tatsächlich mit dem Gedanken zu lernen - oder sind sie so renitent wie immer? Und wer mobbt hier eigentlich wen? Diese und weitere Fragen klärt "Fack ju Göhte 3"

   
"Fack ju Göhte 3" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
15:00
17:15
20:00
15:00
17:15
20:00
15:00
17:15
20:00
 
17:15
20:00
 
17:15
20:00
 
17:15
20:00
15:00
17:15
 
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Paddington 2" | Bild: Studio Canal

> Film-Homepage

GB/FR 2017 - Regie: Paul King - Darsteller: Ben Whishaw, Hugh Bonneville - FSK: 0 - Länge: 103 min.

Filmstudio Eichstätt
Paddington 2

Bärenstark!

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk.

Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns setzen sich auf die Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint...

   
"Paddington 2" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
     
15:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Der kleine Vampir" | Bild: Walt Disney

> Film-Homepage

DE/DK/NL 2017 - Regie: Richard Claus, Karsten Kiilerich, - Darsteller: Animation - FSK: 0 - Länge: 81 min.

Filmstudio Eichstätt
Der kleine Vampir (2D)

Alterslos sein – was für Unsereins verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude!

"Mit erfreulich viel Sorgfalt und Aufwand entstand ein lustig schauriges Gruselabenteuer mit witzigen Dialogen, viel Action und sogar mit fliegenden Vampirkühen." programmkino.de

Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburtstagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die strengen elterlichen Regeln und begeht eine Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und dessen Assistenten Manni auf die Spur der Familie führt. Als die beiden Schurken die gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und die Eltern in Sicherheit bringen und zu Verwandten in den Schwarzwald fliehen. Hier verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern.

Als Fan von Grusel¬geschichten freut er sich riesig, endlich mal einen waschechten Vampir kennenzulernen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten schließen die beiden ungleichen Jungen Freundschaft und versuchen gemeinsam, Geiermeier und Manni endgültig das Handwerk zu legen und den Vampirclan aus der Gruft zu befreien …

   
"Der kleine Vampir" (2D) läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
16:00
16:00
16:00
16:00
16:00
16:00
16:00
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Hampstead Park" | Bild: 24 Bilder

> Film-Homepage

US 2017 - Regie: Joel Hopkins - Darsteller: Brendan Gleeson, Diane Keaton - FSK: 0 - Länge: 102 min.

Filmstudio Eichstätt
Hampstead Park

Diane Keaton und Brendan Gleeson in einer ungewöhnlichen und wunderschönen Liebesgeschichte.

Die eigenwillige Amerikanerin Emily Walters passt nur auf den ersten Blick in die gediegene Nachbarschaft Hampsteads und findet ihre affektierten Freundinnen zunehmend öde. Als Emily eines Tages zufällig beobachtet, wie ein Fremder im Park von einer Gruppe Schläger attackiert wird, beschließt sie, zu handeln: Sie ruft die Polizei und kümmert sich um ihn. Sofort ist sie fasziniert von dem kauzigen Donald Horner, der so gar nicht ihrem bisherigen Männerbild entspricht.

Donald, der bereits seit 17 Jahren in einer selbstgezimmerten, schäbigen Hütte im weitläufigen Park lebt, soll daraus vertrieben werden und einem Luxusbauprojekt weichen. Entschlossen und zum großen Entsetzen ihrer Freunde stellt sie sich im Kampf um sein Zuhause auf die Seite des Außenseiters. Für alle überraschend entspinnt sich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte um das ungleiche Pärchen – fern von gesellschaftlichen Konventionen und Zwängen, die den beiden den Weg in eine neue Welt eröffnet.

   
"Hampstead Park" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
       
17:45
   
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Maleika" | Bild: Camino

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Matto Barfuss - Darsteller: Doku - FSK: 0 - Länge: 106 min.

Filmstudio Eichstätt
Maleika

Drei Jahre lang hat der engagierte Filmemacher Matto Barfuss Raubtiere hautnah begleitet.

Regisseur Matto Barfuss ist der breiten Öffentlichkeit als der „Gepardenmann“ bekannt, lebte zwischen 1996 bis 2002 in Tansania über 25 Wochen lang mit einer wilden Gepardenfamilie zusammen. Er ist Fotograf, Maler, Autor und leidenschaftlicher Tierfilmer. Seine Berichte und Bildbände über die Zeit in der Wildnis machten ihn weltweit bekannt. Matto Barfuss ist UNESCO-Fotopreisträger, er ist UN-Botschafter für biologische Vielfalt und Tierschützer.

2013 sollte erneut ein Raubtier sein Leben verändern: Matto Barfuss traf auf die Gepardin Maleika, die im darauf folgenden Jahr sechs Jungen das Leben schenkte … ab sofort wich der Filmemacher nicht mehr von ihrer Seite.

Sein Film MALEIKA zeigt die gleichnamige und mittlerweile weltweit berühmte Gepardin bei der Aufzucht ihrer Jungen. Mit großer Liebe und beeindruckenden Opfern gelingt es ihr, ihre Gepardenkinder großzuziehen. Dabei ist die Natur tagtäglich unerbittlich. Doch nichts ist stärker als die bedingungslose Liebe der Katzenmutter sowie der Wille und Drang ihrer Kleinen, einmal ebenso groß und stark zu werden wie ihre Mutter.

   
"Maleika" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
 
17:45
     
17:45
17:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Bayern sagenhaft" | Bild: Central

DE 2017 - Regie: Joseph Vilsmaier - Darsteller: Monika Gruber - FSK: 0 - Länge: 92 min.

Filmstudio Eichstätt
Bayern sagenhaft

Vier Jahre lang hat Kult-Regisseur Joseph Vilsmaier in ganz Bayern gedreht.

Joseph Vilsmaier zeigt in seinem neuen Kino-Film seine Heimat unter dem doppeldeutigen Titel „Bayern - sagenhaft“. Feste, Bräuche und Traditionen gehen oft auf uralte Sagen und Legenden zurück und haben außerhalb Bayerns oft eine skurrile Wirkung! Sagenhaft im Sinne von einmalig ist auch vieles in Bayerns Kunst und Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Sport.

Mitautoren des humorvollen Films über Land und Leute im weiß-blauen Freistaat sind Monika Gruber (Erzählstimme und Sketche), Hannes Burger (Texte) und die Musik von HAINDLING.

   
"Bayern sagenhaft" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
   
18:00
18:00
     
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Pre-Crime" | Bild: Rise and Shine

> Film-Homepage

DE 2017 - Regie: Matthias Heeder, Monika Hielscher - Darsteller: Doku - FSK: 6 - Länge: 88 min.

Filmstudio Eichstätt
Pre-Crime

Willkommen in Deinem „Minority Report“.

Eine Software, die voraussagt, wo und wann ein Verbrecher zuschlägt. Was nach einem Science-Fiction-Szenario im Stil von MINORITY REPORT klingt, ist in Städten wie Chicago, London oder München längst Realität. Und ob wir gefährlich sind oder nicht, wird schon heute von Polizeicomputern entschieden. Predictive Policing nennt sich die Methode und dieses Zukunftsversprechen ist nicht nur ein positives. Big Data dient dabei als Quelle, die wir selbst kontinuierlich mit persönlichen Informationen befüllen.

Da, wo der Film CITIZENFOUR aufhört, geht PRE-CRIME einen Schritt weiter. Die Regisseure Monika Hielscher und Matthias Heeder stellen einige der brennendsten Fragen unserer Zeit: Wie viel Freiheit sind wir bereit aufzugeben für das Versprechen absoluter Sicherheit? Und können wir uns auf das Urteil von Computern und Algorithmen wirklich verlassen?

   
"Pre-Crime" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
18:00
           
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Maudie" | Bild: Filmwel

> Film-Homepage

CA/IE 2016 - Regie: Aisling Walsh - Darsteller: Sally Hawkins, Ethan Hawke - FSK: 12 - Länge: 116 min.

Filmstudio Eichstätt
Maudie

So berührend gespielt, dass einem das Herz aufgeht. Unbedingt ansehen!

Kanada, 1930er Jahre. Everett Lewis (Ethan Hawke) lebt als Hausierer zurückgezogen an der Ostküste. Gegen die Einsamkeit und für etwas Ordnung in seiner kleinen Kate entscheidet er sich, eine Haushälterin zu engagieren. Aber auf seine Annonce meldet sich einzig Maud Dowley (Sally Hawkins). Als Kind an rheumatischer Arthritis erkrankt, ist sie sehr zierlich, humpelt und ihre Hände sind verkrüppelt. Maud hat nur einen Wunsch, sie will weg von der Familie, die ihr nichts zutraut. Und sie will malen. Die ersten Ölfarben bekommt sie von Everett geschenkt. Da hat er längst erkannt, dass Maud als Haushälterin nichts taugt. Statt zu putzen, bemalt sie lieber Stück für Stück das ganze Haus mit farbenfrohen Bildern. Doch trotz alledem, oder gerade deswegen, empfindet Everett mehr und mehr für Maud, auch wenn Liebe und zarte Gefühle bisher in seinem Leben nicht vorkamen.

MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit.

   
"Maudie" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
 
19:45
19:45
19:45
19:45
19:45
19:45
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Körper und Seele" | Bild: Filmagentinnen

> Film-Homepage

HU 2017 - Originaltitel: A Teströl és Lélekröl - Regie: Ildikó Enyedi - Darsteller: Morcsányi Géza, Alexandra Borbély - FSK: 12 - Länge: 116 min.

Filmstudio Eichstätt
Körper und Seele

Was für eine Liebesgeschichte: der Berlinale-Gewinnerfilm. Romantisch & packend.

Die introvertierte Maria und ihr neuer Kollege Endre stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.

Der Berlinale-Gewinner erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor. Die beiden Hauptdarsteller beeindrucken mit ihrem zarten und zugleich intensiven Spiel.

KÖRPER UND SEELE ist ein magisches Arthouse-Highlight, das nicht nur die Berlinale-Jury überzeugte, sondern auch zum Publikumsliebling des Festivals avancierte. Der Film wurde auf der diesjährigen Berlinale zudem mit dem Fipresci-Preis des Internationalen Verbandes der Filmkritik und dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.

„Ein sensibel und fantasievoll erzählter Film über die Mühsal, sich anderen Menschen zu öffnen und die Schönheit, wenn es gelingt.“ Spiegel.de

"Ein grandioses Stück Kino." Der Tagesspiegel

   
"Körper und Seele" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
20:15
           
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Filmplakat zu "Loving" | Bild: Universal

GB/US 2016 - Originaltitel: Loving - Regie: Jeff Nichols - Darsteller: Ruth Negga, Joel Edgerton, Will Dalton, Dean Mumford - FSK: 6 - Länge: 123 min.

Filmstudio Eichstätt
Loving

Liebe kann die Welt verändern.

Richard und Mildred sind zwei junge Leute, die sich in den 50er-Jahren in Virginia kennen und lieben lernen. Doch das Gesetz und die gesellschaftlichen Konventionen zu jener Zeit verbieten den beiden, ihre Liebe öffentlich zur Schau zu stellen, denn Richard ist weiß und Mildred Afroamerikanerin. Als die beiden sich entgegen aller Warnungen trotzdem entscheiden, zu heiraten, wird ihnen im Jahr 1958 der Prozess gemacht und beide landen für ihre Liebe im Gefängnis. Die Haft wird nur ausgesetzt, wenn sie den Bundesstaat verlassen und 25 Jahre nicht gemeinsam betreten. Doch damit gibt sich das Paar nicht zufrieden. Im Exil in Washington ziehen sie vor Gericht und verklagen den Bundesstaat Virgina, um für die Legalität ihrer Liebe zu kämpfen.

   
"Loving" läuft im Filmstudio.
Do,
16.11
Fr,
17.11
Sa,
18.11
So,
19.11
Mo,
20.11
Di,
21.11
Mi,
22.11
           
20:15
Reservierungen sind tgl. ab 15.00 Uhr möglich: 08421 / 44 73

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 16.11.2017 bis Mi, 22.11.2017 in kompakter Form. [weiter]

Vorschau auf das Programm ab Do, 23.11.2017. [weiter]

Kinoprogramm Eichstätt vom Do, 23.11.2017 bis Mi, 29.11.2017 ausdrucken (.pdf). [weiter]